Dein Leben, deine Geschichten - erinnern, strukturieren, formulieren

 

Deine Geschichten

Das Bedürfnis, das eigene Leben zu dokumentieren und selbstdefinierte Spuren zu hinterlassen, ist seit Urzeiten in der Menschheit verankert.

Jeder hat Geschichten zu erzählen, die bewahrenswert sind: Prägende Erlebnisse, die das ganze Leben begleiten, die entscheidend waren, die durchlebt, durchlitten oder gefeiert wurden und die unverzichtbar sind, um deine Biografie erklären zu können.

Lebenserinnerungen, die deine Überzeugungen transportieren und dich zu der Person gemacht haben, die du bist.

 

Geschichten, die du eigentlich schon immer mal aufschreiben wolltest, aber... irgendetwas hindert dich daran. Vielleicht findest du den Anfang nicht, oder die Geschichten erscheinen plötzlich doch nicht so erzählenswert, oder der vermeintlich richtige Zeitpunkt will nicht kommen oder, oder....

 

Schreibbegleitung

Aus welchem Grund auch immer dein autobiografisches Projekt stockt, ich helfe, es auf den Weg zu bringen und unterstütze deinen Schreibprozess. Ich sorge dafür, dass der Überblick nicht verloren geht und dass es vorangeht, damit deine Geschichten nach und nach Form annehmen und du dich „freischreiben“ kannst.

Wir sichten deine wichtigsten Erfahrungen und Erlebnisse und formulieren sie so, dass sie deine Werte, Wünsche, Visionen und Leitgedanken transportieren.

Du startest mit dem Schreiben einen bereichernden Prozess und erhältst am Ende eine bleibende Erinnerung an alles, was dich ausmacht. Entweder nur für dich selbst oder auch für andere.

 

 

Ablauf

 

Ich begleite deinen Schreibprozess Schritt für Schritt und helfe, deine Erinnerungen zu sichten, zu strukturieren und  zu formulieren.

 

Das Tempo bestimmst du, ich passe auf, dass es vorangeht, damit deine Erlebnisse und Erfahrungen dorthin kommen, wohin sie gehören: Ins Rampenlicht oder auf den Friedhof der Geschichte.

Mehr zu:

lukas-blazek-GnvurwJsKaY-unsplash_edited

Schreibend bemächtigt man sich seiner selbst, Wort für Wort, Satz für Satz.

Egal, ob wir über traurige oder fröhliche Erinnerungen schreiben - es setzt immer eine Kraft in uns frei.

 

Das ermöglicht autobiografisches Schreiben mit Begleitung

  • Schreiben, besonders Schreiben im Austausch, bedeutet oft auch ein „Sich-freischreiben“ – versöhnlich, befreiend und heilsam zugleich.

  • Die eigenen Lebensgeschichten zu formulieren, bedeutet immer auch ein Stück Selbstermächtigung gewinnen.

  • Ich unterstütze deinen Schreibprozess kontinuierlich, damit du nicht auf halber Strecke stecken bleibst, sondern dich sukzessive und mit Freude deinen autobiografischen Geschichten annähern und diese formulieren kannst.

  • Der Prozess verdeutlicht, wie schnell dein biografischer Puls ist, er macht bewusst, was du erlebt und geleistet hast, was dich geprägt hat und wofür du brennst.

  • Mit etwas Glück entdeckst du auf dem Weg deine ganz eigene Sprache, deine Melodie und deinen Rhythmus.

  • Wir erarbeiten deine wichtigsten Erlebnisse, Gedanken, Werte und Überzeugungen und formulieren sie, so dass diese nicht mehr verpuffen und in Vergessenheit geraten können.

  • Diese Geschichtensammlung kann nicht nur für dich selbst ein wertvolles Geschenk sein, sondern auch für Familie, Freunde, Bekannte...

So näherst du dich deinen Geschichten an

 

Du erzählst mir, warum und für wen du deine Geschichten aufschreiben möchtest, du blickst zurück, ordnest ein, sortierst aus und ziehst Bilanz.

Ich höre zu und frage: Warum ist diese oder jene Erinnerung für dich so erzählenswert? Was bringt das in dir zum Leben? Was willst du damit ausdrücken und warum ist dir das wichtig? Welcher Puls schlägt in dieser oder jener Geschichte und wie stark ist er noch? Und so weiter...

Daran angelehnt besprechen wir, was Teil deiner Sammlung werden soll. 

Falls überhaupt nötig, helfe ich dir nun, mit kreativen Methoden ins Schreiben zu kommen (z. B. intuitives Schreiben, Perspektivwechsel, Interview mit sich selbst etc.). Und gegebenenfalls auch dranzubleiben ;-).   So entstehen nach und nach deine Geschichten. Wir klären offene Fragen, ich überarbeite die Texte und mache evtl. Verbesserungsvorschläge. Nach zwei oder drei Überarbeitungsschleifen kannst du die Endfassung so formulieren, dass du dich darin wiederfindest. 

 

Deine Kerngeschichten

Abschließend erhältst du deine autobiografischen Geschichten, die deine unverwechselbaren und elementaren Lebenserfahrungen enthalten: All die Dramen, die Romanzen, die Höhen und Tiefen, die Achterbahnen und Einbahnstraßen, die Krisen und Glücksfälle, die du bewahren und evtl. weiterreichen willst.

Das ist in erster Linie dein biografischer Schatz, aber vielleicht darf er auch für andere inspirierend und bereichernd sein. 

 

Die Texte erhältst du als Datei. Wenn du möchtest, kannst du das Ganze noch drucken und binden lassen.

Zudem kannst du dein Werk mit Bildern ergänzen und so ein Text/Bild-Dokument erstellen. 

 
 

Ja, ich möchte meine Lebensgeschichten formulieren und bewahren.